● Echotherapie in Thüringen

Echotherapie in Thüringen

Im DRK Klinikum Sömmerda werden Fibroadenome und Schilddrüsenknoten durch hochfokussierten Ultraschall entfernt

Als derzeit einziges Klinikum im Bundesland Thüringen bietet das DRK Klinikum Sömmerda die innovative Behandlung gutartiger Brust- und Schilddrüsenknoten mittels hochfokussiertem Ultraschall, auch Echotherapie genannt, an.

Bei der Echotherapie erzeugt das System hochintensive gebündelte Ultraschallwellen, die mit höchster Präzision Gewebeveränderungen wie Fibroadenome und gutartige Schilddrüsenknoten auf etwa 85 Grad Celsius erhitzen. Das behandelte Gewebe stirbt in der Folge ab und wird vom Körper nach und nach abgebaut.

Im Sommer dieses Jahres wurden die Teams um Dr. Steffen Liebers, Chefarzt der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe, sowie Dr. Cornelia Morgner, leitende Oberärztin der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie, in die Behandlung mit der Echotherapie eingewiesen. Die Ärzte sind von der nicht-invasiven Therapiemöglichkeit überzeugt: „Die hohe Präzision, mit der die Echotherapie arbeitet, ist für den Heilungsprozess ein großer Fortschritt. Unsere Patientinnen müssen nun keine Angst mehr vor einer OP haben und können sich rechtzeitig behandeln lassen“, so Dr. Liebers.

Sie leiden an einem gutartigen Schilddrüsenknoten oder Fibroadenom und überlegen, diese Gewebeveränderung mittels Echotherapie am DRK Klinikum Sömmerda behandeln zu lassen? Melden Sie sich je nach Diagnose im Sekretariat der Gynäkologie und Geburtshilfe (Fibroadenome) oder der Allgemein- und Viszeralchirurgie (Schilddrüsenknoten) für weitere Informationen sowie eine Voruntersuchung. Fragen hinsichtlich der Kostenübernahme der Behandlung durch die Krankenkassen beantwortet der Gesundheitsverbund Nord auf seiner Webseite oder telefonisch unter 040/609 44 077.

Copyright © 2017 ECHOTHERAPIE.COM. All rights reserved - Legal mentions - Contact - Glossar   /   Besuchen Sie die Echotherapie-Community auch auf Facebook