● Weitere Krankenkassen erstatten Kosten für Echotherapie

Weitere Krankenkassen erstatten die Kosten für die Echotherapie

Pronova BKK und Deutsche Bank BKK treten dem Versorgungsvertrag für die Echotherapie bei

Die beiden Betriebskrankenkassen pronova BKK und Deutsche Bank BKK treten dem Versorgungsvertrag für die Echotherapie bei – und ermöglichen damit weiteren 751.000 Deutschen eine nicht-operative ambulante Behandlung von gutartigen Fibroadenomen und Schilddrüsenknoten. Insgesamt werden aktuell rund 15 Millionen Versicherten in Deutschland im Krankheitsfall die Kosten der Echotherapie durch ihre Versicherung erstattet.

Die pronova BKK ist mit 670.000 Mitgliedern die viertgrößte Betriebskrankenkasse Deutschlands und versichert unter anderem Mitarbeiter der Unternehmen Bayer, BASF, Ford und Continental. Die Deutsche Bank BKK zählt aktuell 81.000 Versicherte.

Seit 2014 die Continentale BKK als erste Versicherung eine Kostenübernahme für die Echotherapie ankündigte, etabliert sich die Echotherapie immer weiter im deutschen Gesundheitswesen: Mittlerweile übernehmen 27 Versicherungen regelhaft die Kosten der Behandlung.

Eine detaillierte Übersicht zu den teilnehmenden Versicherungen sowie weitere Informationen finden sie hier. Dort können Sie auch nachlesen, was Sie tun können, falls Ihre Versicherung die Kosten noch nicht regelhaft erstattet. Individuelle Unterstützung hinsichtlich der Kostenerstattung erhalten Sie außerdem in der Geschäftsstelle des GesundheitsVerbund Nord (GVN): Die Mitarbeiter des GVN stehen Ihnen telefonisch unter 040 / 5004 89 23 oder per Mail unter info@gnweb.de für alle Fragen zur Verfügung.

Copyright © 2017 ECHOTHERAPIE.COM. All rights reserved - Legal mentions - Contact - Glossar   /   Besuchen Sie die Echotherapie-Community auch auf Facebook